Home

17.07.2016 - Triathlon in Münster

 

Sparda-Bank-Team Herne muss sich in Münster mit dem 14. Platz begnügen. Vor dem letzten Wettkampf ist der Erhalt der 2. Bundesliga so gut wie sicher. Angesichts der Reisen quer durch den Norden und Osten Deutschlands konnte man fast von einem Heimspiel für die Herner Triathleten sprechen. Der Sparda City Triathlon in Münster war die vorletzte Station in der 2. Bundesliga für das Sparda Bank Team. Auch zahlreiche Einzelsportler des Herner Triathlon Teams waren am Start, zudem hatten einige Supporter den Weg nach Westfalen gefunden. Für lautstarke Unterstützung war also gesorgt, jetzt musste das Team nur noch nachlegen. Krankheitsbedingt war Kolja Milobinski aus dem Kader gestrichen worden. Für ihn sprang Danny Haack ein. Erst zu dieser Saison war der Essener ins Herner Verbandsligateam gewechselt, jetzt wurde er zu seinem Bundesligadebüt direkt ins kalte Hafenwasser geschmissen. Mit ihm gingen Tolger Arnold, Stephan Berg, Kristian Trier Nipper sowie Nicklas Røssner an den Start. Alles schwimmstarke Athleten, die das Münsteraner Hafenbecken im vorderen Mittelfeld verlassen sollten, um dann in aussichtsreicher Position eine große Radgruppe zu erwischen. So war zumindest der Plan. Doch oft kommt es anders, als man denkt, und so erwischten die Athleten nicht den besten Tag im Wasser und ein rasant schnelles Rennen in der 2. Bundesliga. 750 m waren zu schwimmen, die Trier Nipper und Røssner nach gut neun Minuten geschafft hatten. Die Spitze war schon 30 Sekunden aus dem Wasser, was in der 2. Bundesliga knapp 50 Plätze Unterschied bedeutete.  Berg, Arnold und Haack folgten eine knappe Minute nach den beiden Dänen und gingen gemeinsam auf die 20km-Radstrecke. In der brütenden Mittagshitze war ein spannendes Radrennen zu sehen. "Durch die Windschattenfreigabe ist der Radpart immer extrem spannend und taktisch anspruchsvoll für die Athleten. Hier kann das Feld nochmal komplett neu gemischt werden, und wie erwartet haben unsere beiden Jungs aus Dänemark richtig Druck gemacht und sind an die Spitze gefahren. Røssner stellte das Rad als Sechster in der Wechselzone ab um auf die 5km-Laufstrecke zu gehen. Bedingt durch den Kraftakt auf dem Rad blieben aber nicht viele Körner übrig. Er benötigte 17:44 min und kam nach insgesamt  59:04 Minuten  als 16. ins Ziel. Ihm folgte Trier Nipper, der beim Laufen starke Seitenstiche spürte, auf dem 43 Rang. T Arnold lief als 67. und Berg als 76. über den Zielteppich. Haack lieferte das Streichergebnis er hatte dennoch Spaß an dem Rennformat. In Addition der Platzziffern errechnete sich aus den Einzelergebnissen der 14. Platz im Teamranking. Bevor es nach der knapp siebenwöchiger Sommerpause zum Abschlusswettkampf nach Hannover geht, steht für das Herner Team nun die Planung einer möglichen zweiten Saison in der Bundesliga an. "Mit Platz 11 in der Tabelle haben wir uns im Mittelfeld und damit auf einem Nichtabstiegsplatz festgesetzt. Bisher hatten sich alle Planungen auf die erste Saison gestützt, jetzt müssen wir sehen, ob es auch im kommenden Jahr einen Herner Bundesligisten im Triathlon geben wird.

03.07.2016 - Europameisterschaft Ironman Frankfurt

- Sensation am Main ! -

 

Aloha! Slotvergabe beim IRONMAN European Championship  in Frankfurt, da darf das Herner Triathlon Team natürlich nicht fehlen!!

Maik fliegt nach Hawaii!!

Fuad fliegt nach Hawaii!!

Sven fliegt nach Hawaii!!

Europameisterin / Deutsche Meisterin Katharina fliegt nach Hawaii!!

Geil!! Herzlichen Glückwunsch Ihr Raketen, das habt ihr euch mehr als verdient!!

03.07.2016 - 2.Bundesliga in Grimma und Landesliga in Altena

  

 beim dritten Start der Bundesliga ging es am 03.07 ins sächsische Grimma, mit dem 13. Platz beendeten unsere Jungs den Wettkampftag nach einer außergewöhnlichen Veranstaltung, bei welcher bereits 8:45 Uhr der Startschuss zu einem Bike & Run fiel. Am frühen Nachmittag hieß es dann für die Jungs als Team die vor Ihnen liegenden 750m Schwimmen, 20km Rad und 5km Laufen zu bewältigen. Am Start standen dieses Mal Tolger Arnold, Stephan Berg, Kolja Milobinski, Kristian Trier Nipper sowie Nicklas Roessner. In gleicher Besetzung geht es dann am 17.07 in Münster, einem der best organisiertesten Rennen in NRW an den Start

Unsere Landesligamannschaft reiste ins nahegelegene Altena um sich der hügeligen Strecke im Sauerland zu stellen. Die Form der Jungs wird von Rennen zu Rennen besser und so reihten sie sich auf am Ende auf den 12 Platz ein und waren alle samt mit Ihrem Ergebnis zufrieden. In Altena am Start, Stefan Westerdorf, Jan Chill, Andre Schlosser und Olaf Meyer

Seite 1 von 8

Vereins News

Ligatermine 2016

  • 2. Bundesliga
    • 22.05 Gütersloh (TS)   Platz 12/18
    • 19.06 Eutin (S)   Platz 5/18
    • 03.07 Grimma (S)  Platz 13/18
    • 17.07 Münster (S)
    • 03.09 Hannover (S)
  • NRWLiga Frauen
    • 22.05 Gütersloh (S)    Platz 10/15
    • 29.05 Gladbeck (S)    Platz 12/16
    • 19.06 Indeland (K)     Platz 5/18
    • 10.07 Verl (S)
    • 28.08 Krefeld (S)
  • Verbandsliga
    • 22.05 Hagen (K)    Platz 18/18
    • 12.06 Kamen (K)    Platz 2/18
    • 19.06 Mönchengladbach (S)   Platz 1/18
    • 20.08 Hückeswagen (M)
  • Landesliga
    • 22.05 Hagen (K)    Platz 19/24
    • 12.06 Kamen (K)    Platz 9/24
    • 03.07 Altena (S)     Platz 12/24
    • 20.08 Hückeswagen (S)
  • Seniorenliga
    • 19.06 Indeland (K)   Platz 9/27
    • 26.06 Hennef (K)     Platz 27/27
    • 10.07 Verl (K)
    • 20.08 Hückeswagen (M)

 


Aktuelle Ergebnisse

Aktuelle Termine

Mitglieder Login

Sponsoren

 

 

 

Free business joomla templates

Herner Triathlon Team 11      Impressum    /    Kontakt